Reinhard K.

Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  (Nächste)
von Reinhard K. - Freitag, 16 Oktober 2009, 08:58

Hallo Bernd,

wie unfreundlich von mir.
Da habe ich doch tatsächlich am späten Abend den herzlichen Gruß unter meiner Frage vergessen.

Bitte entschuldige.

Herzliche Grüße
Reinhard


von Reinhard K. - Donnerstag, 15 Oktober 2009, 23:21

Hallo Bernd,
in aller Regel können doch Akkorde unterschiedlich gegriffen werden (Umkehrungen).
Die 1. Umkehrung von Csus4 führt aber zu einem Fsus2. Auch bei anderen habe ich das ausprobiert und festgestellt, dass "alle" Umkehrungen eines sus4 Akkords in einen sus2 übergehen.

Sind das die Ausnahmen von der Regel?


von Reinhard K. - Freitag, 20 März 2009, 16:22
Hallo Frank,
ich bin zwar kein Grundkursschüler mehr, aber ich denke, dass das was du beschreibst ganz normal ist. Es gehört schon sehr viel Erfahrung (Übung) dazu um Stücke sofort vom Blatt spielen zu können. Auch wenn man diese schon einmal gut spielen konnte. Aber je weiter du fortschreitest, je kürzer wird die Zeit um ein schon einmal gelerntes Stück nach längerer Pause wieder gut spielen zu können.

Ich spiele jetzt seit gut zwei Jahren. Dennoch gibt es manchmal Tage, da habe ich das Gefühl, ich spiele schlechter als vor 14 Tagen obwohl ich natürlich immer geübt habe. Aber auch das ist normal. Umso größer sind dann die Fortschritte, wenn es wieder gut läuft.

Übrigens, ich habe damals auch die "alten Sachen" in gewissen Abständen wiederholt und hatte das Gefühl, dass ich gut damit gefahren bin. Also, ich denke es ist alles im grünen Bereich. Einfach weiter fleißig üben.
Gruß Reinhard 


von Reinhard K. - Donnerstag, 5 März 2009, 15:32

Hallo Orhan,
dann hättest du das auch etwas genauer schreiben können. 
Ja, das Buch ist vergriffen. Aber vielleicht kann dir jemand im Yamaha-Forum weiterhelfen. Stell doch einmal dort deine Anfrage rein.
http://88.198.8.78/UBB/login.php

Aber gib den richtigen Titel und Verlag an, sonst bekommst du wieder den Hinweis auf das Yamaha-Handbuch.

Gruß Reinhard


von Reinhard K. - Freitag, 5 Dezember 2008, 09:10

Hallo Frank,
die Antwort auf deine Frage musst du dir selbst geben.
Wem willst du beweisen, dass du spielen kannst? Du hast dich sicher freiwillig hier zum Kurs angemeldet um das Keyboardspiel zu erlernen.
Mit welchen Zielen du das verbindest, liegt allein bei dir. Es wird deshalb auch niemanden geben, der etwas von dir fordert.
Bist du damit zufrieden, wenn du vom Blatt spielen kannst, ist das sicher ok. Du allein musst entscheiden, was du erreichen möchtest.

Auch ich habe vor ca. 2 Jahren hier begonnen und die dabei erzielten Fortschritte haben mich motiviert. Ich fand es schon immer faszinierend, wenn sich Leute einfach ans Keyboard setzen können und ohne Noten spielen. Deshalb habe ich mir das Ziel gesetzt, dies auch tun zu können.

Ich lerne alles auswendig, was mir zu spielen wichtig ist und was mir besondere Freude bereitet. Und ich kann dir nur sagen, es ist unheimlich motivierend, wenn man etwas auswendig spielen kann.

Aber es kommt meines Erachtens nur darauf an, dass du deine selbst gesteckten Ziele erreichst und dabei Freude hast. 

Die Erfahrung die ich gemacht habe, es ist viel leichter auswendig zu lernen, als man vielleicht denkt.
 

Herzliche Grüße
Reinhard  


Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  (Nächste)