Adrian C.

von Adrian C. - Sonntag, 3 Dezember 2006, 23:16
Danke für die schöne Erklärung.
Da ich keine 500 Euro ausgeben kann.. das Casio aber von 240-300 Euro zu haben ist würde ich mich dann wohl für das Casio entscheiden. Wenn ich dann mal länger spiele und weiß das ich mehr abwechslung haben möchte, bzw später mal mehr Geld habe werde ich mir wohl das Roland zulegen.
Die Anlage und den PC hab ich ja wie bereits gesagt, solange keine zusätzlichen Kosten auftreten wäre das wohl dann in einem Jahr oder später auf meinem Wunschzettel. Es gefällt mir doch sehr gut das Roland, die Boxen die im Casio integriert sind brauche ich eigendlich nicht unbedingt da ich entweder Daheim oder im Proberaum spielen würde. Also Anschlußmöglichkeiten sind überall vorhanden solange keine teuren zusätzlichen speziellen Soundmodule benötigt werden.
Aber wer weiß vlt. wenn ich mal besser spiele nehme ich es doch irgendwo mit nach draussen hin...breites Grinsen

Danke noch einmal
Adrian

von Adrian C. - Sonntag, 3 Dezember 2006, 12:41
Danke schon mal für die schnelle Antwort.
Nun was ich vor habe ist eigendlich fasst jede Musikrichtung zu spielen. Ich bin lediglich kein Fan von Volksmusik und Schlager. Klassik höre ich zwar nicht oft aber kann mich dazu gut entspannen. Musik ala Braveheart finde ich stimmig. Rock, Pop, Jazz... Ich habe ein paar Freunde die einen kleinen Proberaum haben in ihrem Keller. Dort ist von einem Gitarristen der eigendlich Bass spielt über einen Schlagzeuger und sogar zwei Rapern alles durch die Musik durch vorhanden. Von daher bin ich auch recht offen für die verschiedenen Musikrichtungen. Metal mag ich zwar vom geschreie her nicht, aber finde es jedes mal erstaunlich wie gut manche mit ihrer E-Gitarre umgehen können. Von daher würde ich mich ungern in eine Musikrichtung drücken lassen winken
Zuvor habe ich allerdings das Keyboard nicht als Instrument gesehen womit ich ein Blasinstrument versuche zu imitieren. Allerdings lasse ich mich gerne eines besseren belehren. Ich möchte lediglich ein Instrument das mir Spaß machen wird und da ich geschickte Finger habe (zumindest glaube ich das da ich schnell auf der Computer-Tastatur bin) und auch gerne ein Instrument gut spielen möchte habe ich das Keyboard ins Auge gefasst.

von Adrian C. - Samstag, 2 Dezember 2006, 23:35
Hallo zusammen.
Ich überlege mir seid längerer Zeit welches Musikinstrument mir wohl am meisten Spaß machen würde. Ich habe eine Zeitlang Gitarre gespielt, wobei ich sagen muss das es wohl auf dauer nichts für mich nichts ist. Habe schon das eine oder andere mal ausprobiert. Und nun bin ich auf den Gedanken gekommen dass das Keyboard wohl auch eine sehr interessante Möglichkeit ist lächelnd.

Rein musikalisch gefallen mir die Klavierklänge, und die Vielfalt die ein Keyboard bietet ist natürlich auch sehr interessant. Ich höre eigendlich fast jede Musikrichtung, da gibt es kaum Ausnahmen.

Was ich mich allerdings gefragt habe, da ich mir diverse Geräte mal angesehen habe ist, brauche ich wirklich diese ganzen anderen Klangeinstellungen bzw Rhytmen. Oder besser gesagt bei der Gitarre habe ich nichts ausser das was ich zum Spielen brauche. Warum muss es also so ein Keyboard sein wie das Yamaha PSR-E403 oder kann es auch eines sein wie das Edirol PCR M 80 Midi Keyboard sein.
http://www.soundland.de/catalog/product_info.php?products_id=240459&Xlanguage=de

Da ich einen PC und eine seperate Anlage besitze mit einem Vollverstärker samt Boxen, frage ich mich ob das nicht ausreicht. Denn den besseren Eindruck macht zumindest auf mich das letztere der beiden.

Da ich mich in diesem Bereich überhaupt nicht auskenne, hoffe ich das man mir hier erklären was ich denn wirklich als Anfänger brauche, und auf was ich verzichten kann.