Achim D.

Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  (Nächste)
von Achim D. - Dienstag, 8 Dezember 2009, 12:50

Hallo Bernd,

nochmal vielen Dank für deine Hilfe. Ich habe mich wegen der komplett überarbeiteten Tastatur und der Anschlüsse doch für das PX-330 entschieden. Seit einer Woche spiele ich darauf und bin absolut begeistert. Keyboard und Klavier arbeiten perfekt zusammen. Die Tastatur lässt sich wunderbar spielen -  dagegen kommt mir die vom Keyboard wie Spielzeug vor. Der interne Verstärker "schwächelt" zwar ein bisschen, aber das ist durch die Logitech-Anlage kein Problem. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.

Grüße
Achim

 


von Achim D. - Sonntag, 29 November 2009, 18:35

Hi Bernd,

erstmal danke für deine Hilfe. Ich wusste nicht, das dass PX-120 ein Auslaufmodell ist. Der Nachfolger PX-130 kommt in die engere Auswahl. Jetzt habe ich nur ein Problem:
Das PX-130 hat im Gegensatz zum PX-120 kein Rhythmusgerät eingebaut. Das ist auch nicht schlimm. Dafür habe ich mein Keyboard. Die beiden sollen sich ergänzen. Nur fehlt dem PX-130 die Anschlussmöglichkeiten. Es hat nur 2 Kopfhörerbuchsen.
Ich möchte beide Geräte zusammen benutzen: Das Keyboard (PSR-1500) soll für den Rhythmus sorgen und auf dem Piano spiele ich die Begleitung und die Melodie, vielleicht zwischendurch auch was auf dem Keyboard. Das ganze soll über den Logitech Z-2300 Verstärker ausgegeben werden. Den Z-2300 habe ich im Moment über die Line-Out Buchsen angeschlossen.

Wie verbinde ich die drei miteinander, so dass ich das Keyboard über das Piano steuern (z.B. gleichzeitiger Start, Auswahl der Styles, Klänge etc.) kann und beide Instrumente aus dem Z-2300 zu hören sind?

Es gibt auch noch das PX-330 (ist 1 Nr. größer als das PX-130). Das hat den Rhythmus-Part eingebaut und noch zusätzliche Instrumente, die ich eigentlich nicht brauche - oder wie siehst du das? Hat dafür aber Line-In/Out Buchsen und ist ca. 200 Euro teurer. Den Aufpreis sehe ich eigentlich nicht ein.

Was tun?

Gruß
Achim

 


von Achim D. - Samstag, 28 November 2009, 16:22

Hallo Bernd,

Fame scheint die Musicstore-Hausmarke zu sein... dachte, es wäre ein Markenhersteller, so kann man sich vertun... der Preis ist verlockend, aber irgendwie sieht es doch mehr nach Keyboard aus und das möchte ich eigentlich nicht.

Ich habe mir mal das Casio PX-120 angeguckt. Was bedeutet denn "skalierte Hammermechanik"?

(Die skalierte Hammermechanik mit 88 anschlagdynamischen, gewichteten Tasten ist der Tastatur eines Konzertflügels nachempfunden und sorgt für ein authentisches Spielgefühl.)

Könntest du mir generell etwas über die Tastatur sagen bei Casio-Pianos (Material, Verarbeitung, Spielgefühl)? Die Keyboard-Tastaturen von Casio kenne ich ja schon. Werde ich überhaupt mit einer gewichteten Tastatur zurechtkommen, oder fange ich wieder bei 0 an? Vielleicht kannst du mir ja was für ca. 500 Euro ohne Ständer/Tisch empfehlen?

Gruß
Achim


von Achim D. - Montag, 23 November 2009, 14:17

Hallo Bernd,

wie sieht es denn mit diesem hier aus: http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fame-SP-3-Stage-Ensemble-Rosewood/art-KEY0002399-000 ?

Ich überlege auch an einem Stagepiano. Da die Rhythmen an meinem Keyboard immer langweiliger werden und sich alles irgendwie nach Bierzelt anhört, habe ich mir eine Klavierschule besorgt (Klavierspielen - mein schönstes Hobby) und komme damit gut zurecht. Es macht mir viel Spass.

Gruß
Achim

 


von Achim D. - Montag, 9 November 2009, 17:33

Hallo,

ich habe damals mit einem Casio Wk3700 angefangen, spiele heute auf einem Yamaha PSR-1500. Der Unterschied ist schon gewaltig, was die Qualität (Verarbeitung) und insbesondere den Klang angeht.

Gruß
Achim


Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  (Nächste)