Achim D.

Seite:  1  2  (Nächste)
von Achim D. - Mittwoch, 24 Februar 2010, 23:06

Hallo Bernd,

ich habe mir eine Melodie einfallen lassen, die ca. 4 Takte lang ist. Wie mache ich daraus eine Lied? Mir geht es nicht um die Harmonie. Das bekomme ich schon hin, hoffe ich. Ich möchte jetzt nicht wie wild improvisieren... texten will/kann ich nicht. Gibt es einen "roten Faden", allgeimes Schema oder dergleichen, um zum Ziel zu kommen?

Andere Frage: Könntest du vielleicht auch einen Klavierkurs anbieten? Eine Mischung aus Internetseite und z.B. 1 Unterrichtsstunde pro Woche/Monat via Skype. Habe hier im Internet gesehen, dass das schon angeboten wird.

Oh, Goßbaustelle... noch 'ne Frage: Ich habe letzten Monat ein Korg Microkorgxl geschenkt bekommen. Wie kann ich das gute Teil am besten integrieren (mit meinem Stagepiano + Keyboard)?

Gruß
Achim 


von Achim D. - Samstag, 26 Januar 2008, 18:43

Hallo Bernd,

kannst du mir einen Tipp geben, wie ich Vierteltriolen am besten zähle bzw. auf die 2 Takte verteilt bekomme?

 


von Achim D. - Freitag, 25 Januar 2008, 15:20

Hallo Bernd,
hallo Keyboard-Gemeinde,

bis jetzt habe ich auf dem Casio WK-3700 gespielt. Da die Rhythmen mit der Zeit doch langweilig geworden sind und ich absolut keine  Lust habe sie selbst zu programmieren, habe ich mir letzte Woche das Yamaha PSR-1500 gekauft, um mehr Abwechslung zu bekommen. Insgesamt bin ich mit dem Keyboard zufrieden, aber es gibt ein paar Punkte, die ich hier ansprechen möchte, die mir irgendwie nicht gefallen.

1. Ist es normal, dass sich das "Yamaha-Teil" die letzten Einstellungen nicht merken kann (Style, Voice)?

2. Yamaha gibt die Ausgangsleistung mit 2 x 12 Watt an. Das Casio Keyboard hat hingegen nur 2 x 6 Watt. Welches der beiden ist lauter...? Also, ich habe eher den Eindruck, dass sich beide von der Lautstärke nicht unterscheiden - das Yamaha kommt mir manchmal sogar ein wenig leiser vor.

3. Bernd, Du schreibst auf Deiner Seite: "Wenn man zwei Keyboards, die sich ergänzen, also in Punkto Klangfarben, Rhythmen und Styles unterschiedlich sind, und diese auf einem Doppelständer übereinander stellt, hat man mehr Vielfalt für weniger Geld, als mit einem großen Keyboard."

Hm, gut gedacht. Habe mir einen Tisch für 2 Keyboards (Doppelständer) gekauft. Nur, jetzt habe ich keinen Platz mehr für den Notenständer. Der Platz zwischen den Keyboards ist einfach zu klein und der Notenständer auf dem oberen Keyboard ist mir zu weit weg bzw. ich müsste den Kopf andauernd nach oben richten, was sehr schnell unbequem wird. Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann? Ohne Noten kann ich nicht spielen.

4. Styles... also, da hätte ich doch etwas mehr erwartet. Yamaha scheint es immer noch so zu halten wie früher: Die Rhythmen sind doch eher konservativ, die Auswahl ist nicht gerade üppig.
Ok, kann ich mit leben, man kann ja auch Styles kaufen... für ca. 30,- Euro bekommt man 5 Styles... Das kann nicht ernst gemeint sein? Da habe ich doch mit Sicherheit etwas falsch verstanden, oder?

So, das waren erstmal die wichtigsten Punkte, die mir am Herzen liegen. Weitere werden bestimmt folgen winken. Es gibt auch viel positives beim PSR-1500, z.B. die Tastatur. Das ist eine ganz andere Welt. Aber davon vielleicht später mehr.

 


von Achim D. - Montag, 30 Juli 2007, 15:09

Hallo Bernd,

bei manchen Stücken fallen mir Bögen in den Noten auf. Z.B.: 1/8 c2 und direkt dahinter eine 1/4 h1, über beiden Noten ist ein Bogen eingetragen. Wenn die jetzt andersrum stehen würden, dann würde die 1/8 kurz (staccato) gespielt, richtig? Aber es macht doch keinen Sinn die 1/4 kurz zu spielen. Was bedeutet der Bogen? Wie muss ich das spielen?

Gruß Achim


von Achim D. - Freitag, 11 Mai 2007, 15:28

Es gibt 10 neue Rhythmen für Casio-Keyboards:

http://www.casio-europe.com/de/emi/cms/ctk900wk3200wk3700/musicdata/rhythm/

 


Seite:  1  2  (Nächste)