Bernd G Schleicher

Seite: (Vorherige)  1 ...  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74 ...95   (Nächste)
von Bernd G S. - Freitag, 9 November 2007, 17:03
Billie,

am allerwenigsten solltest du verzagen. Ich bin mir fast 100% sicher, dass es irgendwie geht. Da ich mich am DGX-220 nicht auskenne, müsste ich mich einlesen. Nur fehlt mir eigentlich dafür die Zeit, weil ich noch immer an der Notenbörse arbeite, und dort schon mächtig über die Zeit bin.

Sollten die dir aber im Musikhaus nicht weiterhelfen können, würde ich vorschlagen, dass wir einfach einmal telefonieren. Vielleicht schaffen wir es gemeinsam winken

Grüße

Bernd


von Bernd G S. - Mittwoch, 7 November 2007, 18:08
Hallo Marion,

mit Freude sehe ich wie fleißig du bist. Doris hat vollkommen recht. Die Sicherheit bei den Akkorden kommt mit der Zeit von ganz alleine. Du solltest bedenken, dass deine linke Hand normalerweise bisher niemals derartiges leisten musste. Gönn´ ihr deshalb diese Gewöhnungsphase winken

Eine Eselsbrücke kenne ich nicht. Bei der Vielzahl von Akkorden die es gibt wäre es auch eher unwahrscheinlich, so viele Esel über eine einzelne Brücke zu bekommen lächelnd

Liebe Grüße

Bernd

von Bernd G S. - Dienstag, 6 November 2007, 10:03
Billie,

du musst bevor du aufnimmst einen Midi-Dump ausführen. Das bedeutet, dass du als erstes eine Mitteilung rausschickst, wie die Einstellungen sind. Wie das geht ist in der Bedienungsanleitung, auf die am Sonntag verlinkt habe, ab Seite 80 beschrieben.

Das mit der mangelhaften Beratung im Fachgeschäft ist leider keine Seltenheit. Erstaunlicherweise sind aber genau diese "Fachgeschäfte" immer die ersten, die sich darüber beklagen, dass die Leute ihre Keyboards bei Aldi, Lidl und Co kaufen.

Komisch gell - aber so sind halt die Zeiten.

Trotzdem viel Spaß!

Bernd

von Bernd G S. - Sonntag, 4 November 2007, 21:03
Leider doch, Billie,

es liegt am Keyboard, nicht an der Software. Wie ich zwischenzeitlich in Erfahrung gebracht habe, transportiert die Software bei den großen Brüdern des DGX-220 auch Mididateien zum Computer.

Das ist aber wirklich kein großes Problem. Du musst nur einmal den Song abspielen lassen und dabei aufnehmen. Also kein großer Mehraufwand. Midirecorder gibt es kostenlos. Es sollte sich mit einer Suche nach "Midi Recorder" bei Google was passendes finden lassen.

Grüßchen

Bernd

von Bernd G S. - Sonntag, 4 November 2007, 19:08
Guten Abend Billie,

ich habe eben schnell die Bedienungsanleitung für das Yamaha DGX-220 studiert. So wie ich das sehe, geht das mit der Software nicht. Die sieht nur vor, dass Mididateien zum Keyboard gesendet werden. In beide Richtungen gehen nur Backup-Dateien.

Was aber geht, ist ein Midifile im Keyboard abspielen zu lassen, und diese Daten dann (während des Abspielens, also Real Time) am PC als Mididatei aufzuzeichnen. Dafür würde dann ein Midirecorder (Sequenzerprogramm) benötigt. Die gibt es als Freeware im Netz.

Nachzulesen hier

http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/emi/german/port/dgx220_de.pdf

ab Seite 80.

Gerne lasse ich mich aber eines Besseren belehren. Wenn jemand anderes mehr weiß, bin auch ich ganz Ohr.

Liebe Grüße

Bernd

Seite: (Vorherige)  1 ...  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74 ...95   (Nächste)