Bernd G Schleicher

Seite: (Vorherige)  1 ...  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45 ...95   (Nächste)
von Bernd G S. - Dienstag, 27 April 2010, 13:17
Hallo Dietmar,

dieser Song kommt in meinem Kurs ebenfalls vor (Lektion 06: The Nick-Nack Song). Ich lasse das c 5 mal mit dem selben Finger spielen, weil es in meinem Arrangement nicht besonders schnell ist. Spielt man den Song aber mit höherer Geschwindigkeit, ist es tatsächlich sinnvoller das c mit verschiedenen Fingern zu spielen, weil es sehr schwierig ist, so schnell aus dem Handgelenk zu federn. Der von Benthien gewählte Fingersatz 1-3-1-3-1 ist durchaus sinnvoll. Man könnte aber genauso gut 1-2-1-2-1, oder sogar 1-4-3-2-1 wählen. Der Sinn des ganzen ist quasi, die schnell aufeinander folgenden Töne selber Höhe, mit den Fingern zu trommeln.

Gruß Bernd

von Bernd G S. - Montag, 19 April 2010, 08:26
In der Nacht von Sonntag, 25.04.2010 auf Montag 26.04.2010 wird mein Hosting-Provider von Düsseldorf aus, in ein neues Rechenzentrum nach Köln umziehen. Dafür müssen selbstverständlich alle Server physisch nach Köln transportiert werden.

Aus diesem Grund wird die Seite am 25.04.2010 um 22:00 Uhr vom Netz genommen, und soll am 26.04.2010 ab 10:00 Uhr wieder erreichbar sein.

Ich bitte diese ungewöhnlich lange Ausfallzeit zu entschuldigen.

von Bernd G S. - Montag, 12 April 2010, 11:30
O.K. Oliver,

dann sind wir uns einig. Eigene Styles und Midi-Files können auch beim Casio gespeichert werden. Eigene Sounds nicht. Es sei denn, man könnte die Samples bearbeiten. Dann hätte man indirekt die Möglichkeit eigene Sounds zu basteln. In wieweit das geht, weiß ich aber so aus dem Stand nicht. Werde versuchen mich kundig zu machen.

Bis dann!

von Bernd G S. - Montag, 12 April 2010, 09:49
Hallo Thomas,

ich muss hier leider passen. Spontan hätte ich gesagt, du kannst keine eigenen Sounds (außer die Samples) im Casio CTK-4000 abspeichern. Ich habe nirgends gefunden, dass hierfür Speicherplätze zur Verfügung stünden.

Irritieren tut mich allerdings Olivers Aussage das ginge beim Yamaha. Ich bin nämlich der Meinung, das ginge dort auch nicht.

Genaueres kann ich dir erst am Mittwoch sagen, weil ich dann einen Schüler mit Yamaha PSR-E323 habe, und dort nachschauen kann.

Grüße Bernd

von Bernd G S. - Samstag, 10 April 2010, 18:55
Gerne Hans,

ja es gibt Schlagzeugnoten. Sonst wäre ein Schlagzeugspiel ja schwer reproduzierbar.

Bei den Schlagzeugnoten werden den einzelnen Instrumenten verschiedene Tonhöhen zugeordnet. Außerdem werden verschiedene Symbole für verschiedene Instrumentengruppen gewählt. z.B. normale Noten (wie wir sie auch verwenden) für Trommeln, X-en für Becken.

Wenn ich nun Noten für die Base-Drum z.B. auf unserem d setze, die Snare-Drum auf a und die Hi-Hat geschlossen auf e, geöffnet auf g, kann ich jedem Schlagzeuger mitteilen, was ich von ihm hören will.

Ich muss vorher nur definieren welches Instrument welcher Notenhöhe zugeordnet ist, denn soweit ich weiß gibt es wegen der Vielzahl möglicher Instrumente keine verbindliche Definition.

Gruß Bernd

Seite: (Vorherige)  1 ...  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45 ...95   (Nächste)