Hans R.

Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  6  7  8  (Nächste)
von Hans R. - Donnerstag, 8 Juli 2010, 14:39
Hallo Reiner,

wg. Schneewalzer, nur so als Trost:

ich mache die Schule jetzt ungefähr 5 Monate und bin auch gerade beim Schneewalzer.
Das ist für meine Begriffe bislang das komplexeste Stück in Bernds Schule.
Ich träume gerade vom Schneewalzer, denn ich übe den seit einer Woche jeden Tag eine Stunde ausser Sonntag. ( Allerdings zusammen mit "O when the Saints..." )
Die Knackpunkte bei mir:
2, Zeile, 6. bis 8. Takt. Hier muss man ja von Finger 5 bis 3 in "Doppelschritten" zurückgreifen. Gleichzeitig sind drei Akkordwechsel zu bewerkstelligen.
Das ist nicht einfach, aber irgendwann kapiert man es, glaub`s mir!

Der zweite Knackpunkt ist Zeile 5, 3. und 4. Takt.
Da muss man von c (Finger 3) runter auf e (Finger 1).Das schaffe ich bis jetzt nicht blind, ich muss kurz auf die Tastatur schauen und gucken, wo das e ist. Und dann muss man zusätzlich e-g-c mit Finger 1-2-4 wieder Tasten "überspringen".
Aber das wird auch langsam besser.

Also: der Weg ist das Ziel. Bernds Kurs funktioniert. Du darfst nur nicht nachlassen.

Gruss Hans

von Hans R. - Montag, 28 Juni 2010, 17:24
Hallo Doris,

der Midi-Treiber befindet sich auf der CD-Rom, die dem Keyboard beiliegt.

Ich frage mich nur, warum Du unbedingt die Midi-Files auf dem Board haben willst.
Höre Dir doch einfach die MP3-Songs an. Ist viel bequemer.

Gruss Hans

von Hans R. - Mittwoch, 23 Juni 2010, 12:59
Hallo Doris,

ich habe kein Windows 7. Ich benutze Windows sowieso nur, wenn ich es zwingend für meine Arbeit brauche.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man ein USB-Kabel INSTALLIEREN muss!
Ein USB-Kabel ist kein Gerät, das einen Treiber braucht. Und wenn, würde Dich Windows auffordern, einen Treiber zu installieren, also von der DVD oder aus dem Netz.
Und warum kommst Du auf den Gedanken, dass es nur mit Vista geht? Vista ist uralter Schnee. Und wenn Vista das Kabel akzeptieren würde, dann tut es W7 allemal.

Im Zweifelsfall wende Dich an Expert. Wenn die Dir ein Kabel aus der Urzeit verkaufen, hielte ich das für sehr bedenklich.

Gruss Hans





von Hans R. - Sonntag, 20 Juni 2010, 19:31
Hallo Doris,

7 Meter ist ziemlich viel. Ich weiss nicht, wieviel Strom das Yamaha "zieht".
Abhilfe:

Für über 5m hinausgehende Kabelstrecken gibt es aktive Verlängerungskabel mit Repeaterfunktion. Diese Kabel haben eine interne Verstärkerelektronik. Die 5 Volt Bus-Power wird zur Speisung der Elektronik verwendet. Die aktiven Verlängerungskabel sind meist 5m lang und lassen sich je nach Stromverbrauch 4 bis 5 mal kaskadieren. Maximal sind auf diese Weise 25m Kabelweg realisierbar. Partsdata hat "USB REPEATER" sowohl für USB 1.1 als auch für USB 2.0 im Programm. Ein USB-Hub hat dieselbe Funktion wie ein aktives Verlängerungskabel, so dass die Kabel bis zum nächsten Gerät nach einem Hub wiederum 5m lang sein dürfen.

Vorsicht bei Style-Files. Keine Files über 30 KBytes importieren! Sie werden vom Gerät nicht erkannt.

Gruss Hans

von Hans R. - Mittwoch, 16 Juni 2010, 18:32
Hallo,

dem Urteil von Achim kann ich nur zustimmen.
Mit den Benthien-Schulen bin ich nie wirklich weit gekommen.

Die dort gelehrte Einfinger-Automatik ist vielleicht einfach, aber man bekommt keinen richtigen "Zugang" zur Musik. Mit drei Fingern einen Akkord zu greifen ist schwerer, aber wenn man`s kann, macht es auch mehr Spass.

Der Grundkurs hier von Bernd ist didaktisch das Beste, was mir bisher untergekommen ist.

Ich würde auch davon abraten, zu "mischen".

Meine im Laufe der Zeit gekauften Schulen habe ich alle verschenkt.
Mögen sich andere ärgern...

Gruss Hans

Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  6  7  8  (Nächste)