Hans R.

Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  6  7  8  (Nächste)
von Hans R. - Sonntag, 24 Oktober 2010, 19:33
Hi Bernd,

danke für die Auskunft.

Jetzt hab eich nur noch zwei Probleme:

wie sage ich`s meiner Frau und
was ist eine Zugriegel-Orgel?

Danke und Gruss Hans

von Hans R. - Sonntag, 24 Oktober 2010, 17:51
Hallo Bernd,

jetzt frage ich auch mal nach Technik.

Ich habe ja ein PSR-E413. Inzwischen bin ich bei Lektion 10 des Grundkurses
und ich merke a. dass das Lernen immer besser geht und b. dass mir das Keyboard
langsam nicht mehr reicht.
In Deinem Musik-Beispiel "Auf der schwäbsche Eisenbahn" z. B. macht Deine Begleitung in Takt 8 genau dasselbe wie die Melodie: Tam-Tam-Tam. Bei mir läuft der Style halt weiter.
Und das wird irgendwie langweilig. Es gibt inzwischen noch mehr Beispiele. Ich kann z. B. nur einen Style laden und 16 Preset-Plätze ist auch recht wenig.

Sicher gibt es bei "besseren Keyboards" die Möglichkeit, im Spiel die Voices/Styles schnell umzustellen, was ich wichtig fände.

Was ich sagen will: ich habe vor einem Jahr mit Absicht ein relativ preiswertes Gerät gekauft, weil ich nicht wusste, ob ich die Spielerei auf die Reihe kriege. Das ist jetzt aber so.
Nun will ich ja nicht jedes Jahr ein neues Keyboard kaufen, aber den einen Sprung würde ich schon noch einmal machen. Meine "Schmerzgrenze" wäre ca. 1000,-. Es kann natürlich auch billiger sein.
Ich denke speziell an das PSR-S550 und an das PSR-S710. Natürlich ist das letztere Gerät für 1100,- irgendwie "besser", aber ist der Unterschied zum S550 ( ca. 750,- ) derart gross, dass sich die zusätzliche Investition lohnt? Es wäre wirklich das letzte Keyboard in meinem Leben… schluchz…


Danke und Gruss Hans

PS. Übrigens denke ich nicht, wie Du in Deiner Kaufberatung schreibst, dass ich ein besserer Keyboardspieler werden würde. Ich will nur mehr Spass im Alter haben. winken


von Hans R. - Freitag, 22 Oktober 2010, 12:33
Hallo Bernd, zwei Fragen:

gibt es eine Demo-Einführung und

was kostet der Kurs?

Gruss Hans

von Hans R. - Dienstag, 28 September 2010, 12:32
Hallo Jörg,

vielleicht bist Du zu schnell.
Ich bin 65 J. alt, auch so seit Anfang 2010 im Grundkurs und bin gerade bei Lektion 9!

Bevor ich an einem neuen Stück – jetzt gerade L9 "Wiegenlied" von Brahms – arbeite, übe ich eine viertel Stunde einige ausgesuchte Stücke aus vorigen Lektionen. Das ist jetzt soweit, dass ich durchaus, mit einem Quentchen Glück winken, den Schneewalzer, oder "Oh Susanna" fehlerlos spielen kann.
Ich ärgere mich inzwischen mehr über die Möglichkeiten meines Keyboards – Yamaha PSR E413 –, weil ich genau weiss, wie der Schneeewalzer zu klingen hat. Das kriegt mein Gerät aber nicht hin.

Also, meine Empfehlung: vielleicht mehr Geduld, nicht zu schnell in die nächste Lektion gehen und öfter die besten Stücke aus den Lektionen repetieren.

Gruss Hans

von Hans R. - Dienstag, 14 September 2010, 12:20
Hallo Martina,

40 Jahre ist ja nun kein Alter...

Ich würde Dir dringend empfehlen, den Benthien in den Eimer zu stopfen!

Erstens schlägt er nur Einfinger-Akkorde vor. Wenn Du Dreifinger-Akkorde spielst, solltest Du, wie von Bernd empfohlen, kundtun, wie Du greifst.
Irgendwo musst Du das ja herhaben.
Der Wechsel zwischen C-Dur und F-Dur ist doch eigentlich nicht schwierig.

C-Dur: (g=5, c=2, e=1); F-Dur (a=4, c=2, f=1).

Beim Wechsel bleibt der Zeigefinger da, wo er ist. Man muss also nur zwei Finger umsetzen.

Aber nochmal: Benthien ist eine Schule, die die Welt nicht braucht. Ich bin dreimal an ihr verzweifelt, so wie Du. Bernds Schule ist um Klassen besser. ( Ich bekomme kein Geld dafür... )

Gruss Hans

PS.: Übrigens, an jedem Keyboard kann man einen Kopfhörer anschliessen, zu Schonung der umgebenden Familie winken

Seite: (Vorherige)   1  2  3  4  5  6  7  8  (Nächste)