Stefan G.

von Stefan G. - Mittwoch, 29 April 2009, 13:33

Hallo Bernd,

ich bin zufällig auf Deine Keyboardschool getroffen.

Seit 1990 besitze ich ein Yamaha PSS290 (49 Minitasten, 8 fache Polyphonie) mit dem ich gelegentlich spiele (oder es zumindest versuche). Richtig gelernt mit Unterricht habe ich es nicht und ich habe auch nicht regelmäßig geübt. Ich kann halbwegs mit der linken Hand Akkorde und mit der rechten Hand Melodie spielen, allerdings darf die Melodie nur eine Note gleichzeitig haben, sonst verliere ich den Überblick. Wenn es kompliziert wird, geht mein Tempo zurück. Ich habe auch nie ein Stück solange geübt, bis es sicher saß, sondern einfach drauflosgespielt, weil es mir so am meisten Spaß machte.

Ich möchte das Keyboardspielen besser lernen und dafür eines mit normalen Tasten anschaffen.

Im Musikgeschäft habe ich das "Korg PA 500 Musikant" (61 Normaltasten, 80 fache Polyphonie) ausprobiert. Es hat mir gut gefallen wegen der vielen schönen Klänge und der einfachen Bedienung. Ich denke, daß ich mit diesem Keyboard lange Freude haben könnte und nicht an Grenzen stoßen würde.

Wäre das eine gute Wahl?

Meine Wunschvorstellung ist, irgendwann einmal ein gehörtes Lied nachspielen zu können ohne dafür Noten zu brauchen, so wie man z.B. "Yesterday" ohne Noten nachsummen kann.

Schöne Grüße!

Stefan