Kyouri S.

von Kyouri S. - Dienstag, 24 Juni 2008, 14:16
Hallo, eine Freundin hat bei sich zu Hause dieses Keyboard (nur andere Farbe) stehen. Es scheint sehr billig zu sein, was ich suche ist aber eigentlich ein professionelles Keyboard für wenig Geld, da ich mir nicht alle paar Jahre mal eben ein neues kaufen kann...

Keyboard:
http://cgi.ebay.de/BONTEMPI-KEYBOARD-MIT-61-PROFITASTEN-PM-695...

Kann mir jemand etwas zu diesem Stück sagen? Oder vielleicht andere Keyboards nennen, die man (auch gebrauchte!) für 30-150 € bekommt? Ich kenne mich leider mit Keyboards nicht so wahnsinnig aus, aber das Spielen macht mir viel Spaß und ich bin für gewöhnlich auch keine sehr sprunghafte Person was sowas angeht, daher sollte es schon etwas sein, dass ich auch als "Fortgeschrittene" weiterhin bedenkenlos verwenden kann.... Wichtig ist mir dabei nicht, wie einfach das Ding zu bedienen ist, sondern wie viel es drauf hat ^_-

(Bearbeitet von Bernd G Schleicher -Originalbeitrag Dienstag, 24 Juni 2008, 13:43)


von Kyouri S. - Sonntag, 22 Juni 2008, 20:26
Hallo,
ich habe seit ca 3 Wochen angefangen, Keyboard zu spielen... Oder eher:

Ich habe kein Keyboard und lerne daher am Klavier.
Ich bekomme 1-2x die Woche Privatunterricht beim jüngeren Brüder einer Freundin (der selber Unterricht bekommt, aber wirklich sehr gut spielt [finde ich^^], hat aber noch nie jemanden darin unterrichtet)

Nun ist es aber so, dass ich zunächst einmal Geld für ein keyboard (xD) zusammenspare, und daher keine Notenbücher kaufen kann.
Zu Hause hab ich nur ein altes Notenheft, von dem lediglich 3 Stücke in Frage kommen (ohne Akkorde: Fuchs du hast die Gans gestohlen, Kleine Übung [Fingerübung] und Kleine Polka oder wie das Stück heißt) ...
Und ich hab halt noch Hans im Glück hier aus Lektion 2.

Kann man sonst noch irgendwo ohne Geld an Stücke kommen? Mein Taschendgeld kann ich wohl die nächsten 5 Monate nicht nutzen, die Zeit brauch ich alleine zum Sparen auf ein Keyboard (allermindestens T_T). Erstmal an das Instrument selbst zu kommen finde ich m.E. als wichtiger, da unser Klavier schon vor ca. 35 Jahren verstimmt und teilweise kaputt war und damals schon nur 100 Mark gekostet hat. Ich bin kein Einzelkind, dementsprechend klingt das Klavier nun auch^^ Daher hier kein Aufschub.

Was ich bräuchte wären Stücke wie zB Hans im Glück, wo ich halt rechts und links gleichermaßen gefordert bin, die aber auch nicht zu schwer sind (ich mach ja schon Fehler genug dabei xD )

Kann da jemand etwas empfehlen?