Wie´s mir geht. 
von Ernst R. - Mittwoch, 22 November 2006, 10:48
Nun ich hab mein Profil erstellt und die ersten Töne klingen. Wie ich schon im Profil anklingen ließ hab ich so ungefähr vor 35-40 Jahren Tasten unter meinen Fingern gehabt, Jetzt bin cih fast 53 Jahre alt und erst jetzt bietet sich mir diese neue Möglichkeit etwas zu lernen. Mir steht dazu ein Yamaha PSR 3000 zur Verügung.

Die Rechte Hand alleine, nun das ging ja recht schnell, daß ich damit Hänschen klein zustande brachte aber die koordination mit der linken Hand.
Da muß ich wohl noch einige Zeit üben.

Ernst
Re: Wie´s mir geht. 
von Bernd G S. - Mittwoch, 22 November 2006, 16:48
Hallo Ernst!

Zunächst einmal herzlich willkommen in meiner Keyboardschule. Schön, dass Dich diese Seite offenbar dazu gebracht hat mit dem Keyboard lernen zu beginnen. Du hast recht - Du wirst sicher noch einige Zeit üben müssen. Aber Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Die Hauptsache ist, Du hast Spass am Keyboard lernen. Mit etwas Fleiß und Geduld kommt der Rest sicher von alleine, und in ein paar Wochen schon wirst Du darüber lachen, wie schwer Dir die Anfänge gefallen sind.

Musikalische Grüße

Bernd
Re: Wie´s mir geht. 
von Ernst R. - Mittwoch, 22 November 2006, 22:41
Ich weiß schon, es ist noch etwas verfrüht aber ich frage trotzdem.
Du hast ja sicher in meinem Profil gelesen, dass ich der Vereinsboss von einem Jugendchor bin. (nicht der Chorleiter)
Wir haben da drei unterschiedliche Mädchen-Singgruppen und ich habe da gerade eine übernommen (4 Mädchen/14-15J), die möchten meist die neuesten Hits singen. Bisher habe ich dazu einfach mp3 Playbacks/Kareokeversionen vom PC eingespielt. Die sind aber nur sehr schwer bis überhaupt nicht zu bekommen.

Wie wird es da mit Noten und Sounds für das Keyboard (Begleitung) aussehen?

Grüße aus dem Innviertel

Ernst
Re: Wie´s mir geht. 
von Bernd G S. - Donnerstag, 23 November 2006, 09:02
Hallo Ernst,

viel Hoffnungen kann ich Dir diesbezüglich nicht machen. Ich bin schon seit geraumer Zeit daran die Rechte zur Bearbeitung und Notation diverser moderner Musiktitel zu bekommen. Aber die Verlage tun sich offensichtlich schwer damit.

Musiktitel die noch unter urheberrechtlichem Schutz stehen dürfen nur mit Zustimmung des Rechteinhabers bearbeitet werden. Der Urheberrechtsschutz endet, mit nur ganz wenigen Ausnahmen, erst 70 Jahre nach dem Tod des Autors.

Offenbar wollen die Musikverlage lieber ihre eigenen Noten verkaufen. Aber ich bleibe an der Sache dran. Bis dahin bleibt Dir nichts anderes übrig, als auf die Noten im Handel zurück zu greifen, oder dir Midifiles zu kaufen.

Bei Midifiles verhält sich die rechtliche Lage etwas anders. Die werden ähnlich behandelt wie Tonträger und können direkt über die GEMA (AKM in Österreich, SUISA in der Schweiz) abgerechnet werden.

Eine große Auswahl an Midifiles gibt es z.B. bei

http://www.midimusic.de/

aber billig ist der Spaß auch nicht!

Grüße

Bernd