Weihnachtslied -Alle Jahre wieder...- 
von Wolfgang R. - Montag, 8 Dezember 2014, 15:37
Ich bin zwar erst in Lektion 5, aber der Jahreszeit entsprechend wollte ich mal ein Weihnachtslied probieren.
Nun meine Frage:
Ich habe die Finger zur Akkordfolge G-Am-F etwas anders gesetzt, wie später im Kurs vorgesehen ist (das habe ich jetzt erst bemerkt):
1. G - wie im Kurs (ghd)
2. Am - nun alle Finger einen nach rechts (kl.F.-a, m.F.-c, D.-e)
3. F - nun der Daumen nach rechts (kl.F.-a, m.F.-c, d.-f)
4. nun alles zurück auf G - wie im Kurs (ghd)

Nun überlege ich, ob es sinnvoll ist, nicht weiter zu üben, sondern erst Am und F mit dem Ringinger zu üben.
Wie ist Ihre Meinung?






Re: Weihnachtslied -Alle Jahre wieder...- 
von Bernd G S. - Montag, 8 Dezember 2014, 16:59
Hallo Wolfgang,

da - wie du im Verlaufe des Kurses noch feststellen wirst - die Fingersätze für die linke Hand nicht fix sind, ist es eigentlich egal. Da ich weiß wie schwer es ist, etwas einmal gelerntes umzulernen, kannst du auf deine Variation ohne Bedenken zurückgreifen.

Meiner Ansicht nach optimal wäre für dieses Lied G-Dur (5-3-1) Am (4-2-1) F-Dur (4-2-1) G-Dur (5-3-1).

Ich würde vorschlagen: einfach mal ausprobieren und dann entscheiden, welche Version eingänglicher ist.

Gruß
Bernd
Re: Weihnachtslied -Alle Jahre wieder...- 
von Wolfgang R. - Dienstag, 9 Dezember 2014, 09:02
Hallo Bernd,
ist mit Am(4-2-1) ->Ringfinger-Zeigefinger-Daunmen<-  gemeint?
Da gibt es dann mächtig Probleme mit dem Wechseln der Finger zwischen kleiner Finger-Mittelfinger und Ringfinger-Zeigefinger (linke Hand)
Gibt es da eventuell spezielle Fingerübungen (oder nur üben,üben,üben...)?

Re: Weihnachtslied -Alle Jahre wieder...- 
von Bernd G S. - Dienstag, 9 Dezember 2014, 10:03
Hallo Wolfgang,

die Zahlen für die Finger sind für die rechte, wie die linke Hand gleich.

1 = Daumen, 5 = kleiner Finger

Die Probleme mit dem Wechseln der Finger sind üblich. Und ebenso, wie du diese Probleme ganz am Anfang sehr wahrscheinlich von der rechten Hand kanntest, legt sich das relativ schnell. Grundsätzlich gilt: je weniger du dich gedanklich darauf fokusierst, umso lockerer bleibt deine Hand. Und je lockerer deine Hand, umso leichter fällt es dir.

Also - versuchen in der Hand locker zu bleiben und üben, üben, üben. Wenn du merkst, dass du verkrampfst, einfach etwas anderes spielen oder Pause machen. Dann wieder üben. Viele kurze Übungseinheiten bringen bei solchen Problemen mehr, als der Versuch das Problem in einer Sitzung zu lösen.

Grüße
Bernd