singen zum Keyboardspielen 
von Markus S. - Mittwoch, 23 Februar 2011, 20:20
Hallo, mein Name ist Markus und ich habe vor kurzem den Aufbaukurs gebucht und bin begeistert vom logischen Aufbau dieses Kurses. Da ich schon bereits vor längerer Zeit begonnen habe Keyboard und anfänglich elektr. Heimorgel zu spielen, habe ich bereits schon ein kleineres Repertoire, möchte aber mit dem Aufbaukurs die Spieltechnik und Sicherheit verbessern.
Da ich gerne singe möchte ich gerne zum meinem Keyboardspiel singen. Das ist aber gar nicht so einfach, entweder kann ich das Stück spielen oder singen, aber beides zusammen ist doch gar nicht so einfach, vorallem wenn dann noch Zuhörer da sind!
Hat mir jemand ein Tip dazu? Ja ich weiss schon, am besten wäre es wenn man alles auswändig könnte aber eben, einzelne Stücke gingen ja noch aber ein grösseres Repertoire. Vielleicht bin ich ja nur zu ungeduldig.
Ich freue mich auf eine Antwort. Vielleicht ergeht es euch ja auch so.
Re: singen zum Keyboardspielen 
von Mayk L. - Mittwoch, 23 Februar 2011, 22:58
Hallo Markus,

einen Tip habe ich leider nicht für dich aber ich will dir sagen das du absolut Recht hast. Und selbst die einfachsten (Kinder)Lieder (z.B. Vogelhochzeit oder aber auch z.B. Dat du min Leevsten büst oder Can you feel the  love tonight) sind sehr schwer nebenbei noch zu singen.
Ich selbst hatte es auch mal kurz probiert und dann aber sein gelassen, da ich mich nur aufs Keyboardspielen konzentrieren will.

Ich könnte mir vorstellen, das die Lieder aus dem FF kommen müssen, du faxen neben des spielens machen kannst und anderen Leuten, wenn sie dir was erzählen, auch zuhören tust und ggf. auch antwortest. Wenn man soweit ist, dann sollte es mit dem singen nebenbei auch klappen.

Ist aber nur eine wahre Vermutung.

Beste Grüße

Mayk
Re: singen zum Keyboardspielen 
von Bernd G S. - Donnerstag, 24 Februar 2011, 09:00
Hallo Markus,

ich selbst bin in Bezug auf Singen nicht der Experte, weil ich nicht singe. Früher in der Band habe ich auch nur Chorstimme gesungen. Aber soviel kann ich dir sagen - je mehr man sich drauf konzentriert, um so weniger geht es.

Rein theoretisch sollte es kein Problem darstellen, weil (so geht es mir zumindest) man beim spielen im Kopf die meisten Lieder sowieso mitsingt. Ich gehe davon aus, dass es sich deshalb mehr um eine Barriere, als um eine tatsächliche Schwierigkeit handelt. Und wie es mit Barrieren im Kopf so ist, muss man üben sie zu überwinden.

Viel Erfolg dabei!

Bernd
Re: singen zum Keyboardspielen 
von Eckhard S. - Donnerstag, 24 Februar 2011, 11:01
Hallo Markus,
vor einiger Zeit habe ich nach Informationen zu diesem Thema gegoogelt und fand einen Hinweis von einem Klavierlehrer, der zu deiner Fragestellung passt, obwohl er sich eigentlich auf die Fragestellung bezieht, warum große Künstler sich nicht verspielen.
"...übung macht den meister. Große Künstler üben jeden Tag, spielen die Stücke oft jahrelang und müssen nicht mehr viel drüber nachdenken, welcher Finger wann dran ist. Ein gut überlegter Fingersatz hilft auch, Verspieler zu vermeiden."
Und ergänzend hierzu las ich die Information, dass Udo Jürgens ein Lied so lange übt, bis er sich mit seiner Schwiegermutter beim Spielen unterhalten kann, ähnliches gilt natürlich auch für begleitenden Gesang.

Daher wünsche ich Dir viel Geduld und Ausdauer.

Eckhard
Re: singen zum Keyboardspielen 
von Markus S. - Donnerstag, 24 Februar 2011, 12:44
Hallo Mayk

besten Dank für deine Antwort. Ja das ist sicher richtig, ich sollte vielleicht erstmal mit ganz einfachen Liedern beginnen bis ich das richtige Selbstvertrauen gewonnen habe. Wenn man die Profis beobachtet z.B. bei einer Verkaufspräsentation eines neuen Keyboards, dann spielen die und sprechen mit den Leuten und steuern das Keyboard gleichzeitig. Die haben eben jahrelange Erfahrung und Uebung. Eines aber scheint mir wichtig, auch wenn man nicht singt zum Keyboardspiel: ich möchte es soweit bringen, dass ich während dem Spielen nicht wie gebannt auf die Noten schauen muss und vielleicht Blickkontakt zu jemandem haben kann und nachher wieder auf's Notenblatt sehe und genau weiss bei welcher Stelle ich bin. Aber das geht eben doch nur wenn man richtig kräftig übt. Und eines habe ich in der Zwischenzeit gelernt, dass jedes Stück das ich gut kann, mich bei den nächsten weiter bringt. Also üben, üben, üben....

Gruss

Markus
Re: singen zum Keyboardspielen 
von Markus S. - Donnerstag, 24 Februar 2011, 16:25
Hallo Bernd

Besten Dank für deine Antwort. Ja ich glaube es ist auch hier so wie bei allem, üben und nochmals üben und die Geduld nicht verlieren.
Es ist ja wie mit dem auswändig spielen, mit einfachen Stücken beginnen und langsam steigern (Hänschen klein etc.)
Ich lerne derzeit auch Gitarre spielen (Konzertgitarre) ab einer DVD. Dort ist es eigentlich einfacher mitzusingen, weil man ja nur die Akkorde drückt und die Schlaghand den Rhytmus des Songs spielt. Da kann man einfacher mitsingen aber auch nur die einfachen Songs. Bei den komplizierteren muss dann der Text schon auswändig im Kopf bereit sein.
Uebrigens der Aufbaukurs ist super, gibt aber recht zu üben. Aber so zu lernen macht richtig Spass. Der Akordbaukasten ist genial. Bisher konnte mir noch kein Orgel/Keyboardlehrer dies so richtig erklären. Ich wurde immer auf später vertröstet...
Ich melde mich wieder.

Liebe Grüsse

Markus



Re: singen zum Keyboardspielen 
von Markus S. - Donnerstag, 24 Februar 2011, 16:37
Hallo Eckart
Besten Dank für deine Antwort. Ist eigentlich ein Trost, dass es auch den grossen Künstlern so ergeht und auch sie kräftig üben müssen.
Man merkt es ja selbst, ohne intensives üben kommt man auch in der Keyboardscholl 24 nicht weiter. Aber es macht dann immer grosse Freude wenn man ein Stück so richtig gut kann und man nicht mehr so statisch spielt, dass man auch seine Gefühle ausdrucken kann.
Ich nehme deinen Rat für viel Geduld und Ausdauer ernst und bleibe dran.

Gruss

Markus
Re: singen zum Keyboardspielen 
von Achim D. - Donnerstag, 24 Februar 2011, 18:40
Vielleicht könnte es ja als Vorübung dienen:
Zähle laut mit, wenn Du spielst - nicht in Gedanken, sondern wirklich laut. Du wirst sehen, dass das nicht so einfach ist. Und es trainiert Dein Rhythmusgefühl.