Re: M- Audio Pro Keys Sono 88 oder Yamaha Np-30 
von Bernd G S. - Mittwoch, 16 Juni 2010, 17:00
Hallo Benni,

ich würde antworten: "Kommt ganz drauf an!"

Das Yamaha NP-30 klingt definitiv besser als das M-Audio Pro Keys Sono 88. Es hat übrigens auch halbgewichtete Tasten, nur eben deren 76 statt 88. Das halte ich persönlich aber für ausreichend.

Das M-Audio bietet dafür mehr Features und hat etwas mehr Polyphonie. Ich fürchte aber, es ist nicht so gut verarbeitet wie das Yamaha.

Ich würde die Entscheidung davon abhängig machen, was du planst zu machen. Wenn es dir rein ums spielen geht, würde ich dir zum Yamaha raten. Solltest du aber vorhaben auch mit dem Computer zu arbeiten, oder aufnahmen zu machen - also eher so Richtung Studioarbeit, dann würde ich das M-Audio empfehlen. Dafür drängt es sich geradezu auf, weil es Möglichkeiten bietet, die man mit dem Yamaha schlichtweg nicht hat, weil es dafür nicht konzipiert ist.

Ich hoffe ich konnte dir in deiner Entscheidung etwas behilflich sein.

Gruß Bernd
Re: M- Audio Pro Keys Sono 88 oder Yamaha Np-30 
von Benjamin P. - Freitag, 18 Juni 2010, 05:04
DAnke für Deine schnelle und erfahrene Hilfe.
Aufgrund dessen werde ich mich für das NP-30 entscheiden, daich mich hauptsächlich aufs Spielen konzentrieren möchte.
Aber in keiner Beschreibung dieses Modells habe ich gelesen,d ass auch das Yamaha halbgewichtete tasten besitzt(auf Amazon z.B. steht sogar, DASS es keine gewichteten hat); bist Du dir da sicher?
Also sind anfangs nicht unbedingt 88 Tasten erforderlich, umdas Klavierspiel richtig zu lernen?
Und ist es besser, ein (laut Angaben) etwa zwei Jahre altes und selten gebrauchtes Modell für 225€ zu erwerben, oder mir lieber gleich ein neues aus dem Laden für 295€ zu kaufen?

Gruß
Benni
Re: M- Audio Pro Keys Sono 88 oder Yamaha Np-30 
von Bernd G S. - Freitag, 18 Juni 2010, 09:05
Ja, ich bin mir sicher. Yamaha nennt das Graded-Soft-Touch-Tastatur. Schau mal hier

http://www.thomann.de/de/yamaha_np30_b.htm

da gibt es auch ein nettes Video (schwarzen Pfeil unter dem Produktbild anklicken).

Dass ich 76 Tasten für ausreichend halte, hatte ich schon geschrieben. Für ein Portable kommt noch hinzu, dass es mit 76 Tasten etwas kürzer, und somit etwas leichter zu transportieren ist.

Beim Kauf eines zwei Jahre alten, gebrauchten Instrumentes solltest du bedenken, dass du dann keine Gewährleistung mehr hast, und (im Gegensatz zum Onlinehandel) wenn von privat gekauft auch kein Recht das Teil zurückzugeben (sollte es dir doch nicht zusagen).

Ob dir das die 70 Euro wert sind, musst du selber entscheiden.

Liebe Grüße

Bernd