Re: Vergleich 
von Michael C. - Mittwoch, 24 Februar 2010, 08:16
Hallo
ich habe hier einige beiträge über mich und die genannten Keyboards gelesen.Sicherlich habe ich beide Keyboards bereits durch hören,und sehen gekannt und ebenfalls die preislage gewusst.Und habe auch hier durch nochmalige fragen das Korg PA 50 empfohlen bekommen.Ich denke alles hat irgendwo vor u nachteile.Ich hatte vor zwei Jahren das Yamaha PSR E 413,von diesem Keyboard zum damaligen preis von 350 euro war ich sehr entäuscht.Klanglich war es in der unteren hälfte der Lautstärkeregelung OK,alles was drüber ging klingte wie hohle Blechdosen.Einige freunde besaßen Casio Keyboards und mir fiel die bedienung dessen wesentlich leichter,ebenfalls klanglich waren sie ok .Wenn man dazu noch die Preisunterschiede sah würde ich mir heute in der 300-400 euro Variante mich für ein Casio entscheiden.Nun
ja ich kannte bereits das Korg Pa 50 sowie das Yamaha PSR-S 550 und war vergangene woche bei meinem Händler.Mein Händler vertreibt allerdings kein Korg aber bestellen wäre kein problem,der Preis für das Korg wäre 689 euro,der günstigste anbieter im netz den ich fand waren 649 euro.Das Yamaha PSR-S 550 bekam ich einen preis für 629 euro.inkl Keyboardständer.
Aus dessen grund habe ich mich auch für das Yamaha entschieden,auß mehreren gründen,ich habe einen ansprechpartner in direkter nähe zu dem ich gehen kann falls mal was sein sollte,es war günstiger als das Korg,klanglich ist das Keyboard absolut genügend.Und ich bin sehr zu frieden.Einzigster grund abzuraten wäre,die bedienung,denn alleine das buch erschlägt einen schon.Und man muß sich halt dahinter setzen und üben,ebenfalls auch die bedienungsanleidung öffters mal durchlesen.Und wie schon bereits geschrieben ein Fan sein genügt nicht.Denn Mozart wurde auch nicht als Held gebohren.
Mfg
Michael
Michael