Erstes Keyboard 
von Britta S. - Dienstag, 29 Juli 2008, 22:47
Hallo,
bin etwas ratlos auf der Suche nach dem richtigen ersten Keyboard. Mein Ziel und Wunsch wäre es klassische, aber auch moderne Stücke spielen zu können. Keine Schlager oder ähnliches. Eigentlich liebäugel ich auch schon mit dem Casio WK110, habe aber nicht viel an Erfahrungsberichten aus dem Internet finden können.
Im Gegensatz zu den meisten anderen in der Preisklasse hat es ja 76 Tasten. Gibt es dafür vielleicht andere Einsparungen, die mir meiner Unerfahrenheit wegen nicht ersichtlich ist? Oder gibt es wesentlich bessere in der gleichen Preisklasse und die 76 Tasten spielen gar keine so große Rolle?
Würde mich sehr über eine Antwort freuen,
MfG Britta
Re: Erstes Keyboard 
von Gudrun S. - Mittwoch, 30 Juli 2008, 02:23

Hallo Britta,

Ich kenne mich auch nicht so gut in der Qualität der Keyboards aus;
Habe eine Bontempi 651 vor 3 Jahren mal zu Weihnachten geschenkt bekommen.
Sie hat zwar nur 61 Tasten, ist für den Anfang aber recht gut und man kann
verschiedene Musikrichtungen 
wechseln.Sie hat nur einen Nachteil, die Tasten für die linke
 Hand also die für´s splitting muss etwas lauter eingestellt werden
da die linke Seite bedeutend leiser klingt.
Mit Casios kenne ich mich nicht so gut aus. Hier kannst du 
ein Foto von meinem Keyboard sehen, vielleicht gefällt dir ja so eins.
Es ist auch eins mit Automatischer Begleitung. 
Re: Erstes Keyboard 
von Bernd G S. - Mittwoch, 30 Juli 2008, 07:48
Hallo Britta,

ich denke das Casio WK-110 ist für den Anfang sicher nicht die schlechteste Wahl. Wenn man daran denkt später einmal das ein oder andere Klavierstück spielen zu wollen, sind 76 Tasten tatsächlich sehr hilfreich. Ich kenne die Casio-Keyboards als sehr solide, und ich finde auch, dass sie für ihren Preis hervorragend klingen.

Einige Klangbeispiele vom WK-110 gibt es übrigens auf der Casio-Website.

http://www.casio-europe.com/de/emi/standard/wk110/sound/

Alternativen mit 76 Tasten zum Preis des WK-110 gibt es meines Wissens nach sowieso nicht.

Von mir also ein klares JA!

Liebe Grüße

Bernd
Re: Erstes Keyboard 
von Britta S. - Mittwoch, 30 Juli 2008, 19:46
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dann wird es das wohl werden, habe diesen letzten Anstoß gebraucht. Ich werde mir dann mal demnächst die Demo vornehmen und vielleicht einen Kurs belegen...
MfG Britta
Re: Erstes Keyboard 
von Gudrun S. - Donnerstag, 31 Juli 2008, 12:09

Hallo Britta,

Ach, hatte noch vergessen, dir zu sagen, Meine Bontempi hat auch eine Easyplay Funktion, und  5 Programme: Easychord, Singelfinger, Freechord3, Freechord4 und Fullkeyboard; ich würde die ersten drei aber weglassen und

direkt mit Freechord4 und Fullkeyboard anfangen. bei Easychord lernt man die Akkorde nicht richtig zu spielen. Meine Erfahrung.  Mein Keyboard hat auch Sustain, Vibrato, Reverb, Mixedsound und vieles mehr.

Gruß Gudrun.

P.S. viel Spaß beim lernen,

Ich bringe es mir im Moment selber bei, habe mir ein Heft "Modern Keyboard Teil 1 von Günter Loy schon mal besorgt.

Hier kannst du auch im Internet bestellen:

www.dux-Verlag.de

kannst du aber auch in jedem größeren Musikladen erwerben.

  

Re: Erstes Keyboard 
von Bernd K. - Donnerstag, 31 Juli 2008, 13:25

Hallo Britta,

ich habe auch im Januar mit dem Keyboard spielen begonnen.Ich spiele auf einem Bontempi,das gab es mal im Aldi.Für den Anfang OK.Inzwischen ist ein halbes Jahr vergangen und schon hält man Ausschau nach etwas besseren.Wenn ich mir ein Neues zulege werde ich mich in einem Musikfachgeschäft beraten lassen.Ich denke das ist die beste Lösung.Dort gibt es auch für jeden Geldbeutel etwas.

Am Anfang habe ich auch versucht mir das spielen selbst beizubringen was ich allerdings nach kurzer Zeit wieder aufgegeben habe.

Nimm Dir einen Lehrer,ansonsten trainierst Du Dir Fehler an die Du nicht wieder los wirst.Ich spreche aus Erfahrung.

Gruß Bernd