Nochmal Klavier/keyboard für den Anfänger* 
von Joe P. - Donnerstag, 10 Januar 2008, 14:52
hallo Zusammen...

bin heute auf diese Seite gestossen, auf der mein Vorhaben (irgendwann) " richtig in die Tasten" greifen/hauen zu können, doch auf einen guten Nährboden fallen könnte.

Zu mir...ich bin 40 und hatte vor 25 JAhren mal Orgelunterricht (1-2 Jahre)...mit anderen Worten ich bin (wieder)Anfänger. Noten lesen war für mich schon damals ein Grauß, und kannte ich das zu spielende Lied bzw. die Melodie nicht, war das Ergebnis auch entspr. schlecht.

Das Klavierspiel hat mich aber schon immer begeistert und jetzt, da man älter und reifer wird (geworden ist...ja auch mit 40 lächelnd ), erkennt man doch wie schön es ist, selbst Musik machen zu können.

Jetzt zu meiner Frage:
Klavier oder Keyboard...Sicher eine Frage die schon oft gestellt wurde, aber ich will sie auch nochmal aus meiner Sicht/meinem Vorhaben stellen:
Ich möchte nicht nur Akkorde mit der linken Hand halten oder drücken...Ich will da auch ein bissel Begleitung erzeugen können - Sicher nicht einfach am Anfang - aber ich trau mir das schon zu....irgendwann. Trotzdem will ich kein großes Klavier in meine Wohnung stemmen, aber es soll auf jedenfall ein natürlicher Klaviersound erzeugt werden. Auch fand und finde ich für mich pers. den Anschlagspunkt/Druckpunkt auf dem Klavier zu schwer, sodass ich mir nur schwer vorstellen kann,darauf auch flüssige Passagen spielen zu können (wie gesagt...irgendwann winken

Ein weiterer wichtiger Punkt...für mich...- ISt es keine Lernschule zu besuchen, welche nur alte Lieder und Volksmusik mir beibringt. Nat. sehe ich ein, daß gerade am Anfang auch solche Lieder sein müssen...Darüberhinaus möchte ich aber dann doch auch anspruchsvollere Richtungen (Jazz, Klassik, etc...) zumindest auch für den Anfänger erlernen können.

Für mein Vorhaben bin ich zur Zeit auch auf der Suche nach einem Keyboard...Eigentlich dachte ich zuerst es müssten 76 Tasten sein, damit man auch mit dem Computer noch etwas zusätzlich damit anfangen kann...Aber haupts. sollte es eine entspr. gute Tastatur haben...Preisvorstellungen 500-1000Euro

viele Grüße
Joe
Re: Nochmal Klavier/keyboard für den Anfänger* 
von Bernd G S. - Donnerstag, 10 Januar 2008, 16:55
Hallo Joe,

in puncto Klaviersounds sind heutzutage eigentlich alle Keyboards recht realistisch. Wenn es (bei ganz billigen Keyboards) doch einmal nicht so gut klingen sollte, ist meist nicht die Klangerzeugung schuld, sondern die Qualität der verbauten Lautsprecher ist schlecht.

Die Schüler dieser meiner Keyboardschule werden, wenn sie sich durch alle Kurse arbeiten auch in der Lage sein mit der linken Hand nicht nur Akkorde greifen zu können. Aber - bis dahin ist es ein langer langer Weg.

Wenn du dich ein wenig durch die Beiträge zum Thema Klavier oder Keyboard in diesen Foren gelesen hast, kennst du meine Haltung dazu, Keyboard als Ersatz zum Klavier lernen zu wollen. Aber gut - nachdem schon Erfahrung mit der Orgel hast, gehe ich davon aus, dass du weißt worum es geht.

Das Thema Unsicherheit beim Noten lesen, wenn man das Musikstück nicht kennt, dürfte bei meiner Keyboardschule kein Problem sein, weil alle Stücke vorgespielt werden.

Alte Lieder und Volksmusik gibt es auch bei mir. Es gibt nun eben keine einfachen Jazz-Stücke, und etwas anspruchsvollere Klassik-Titel kommen auch erst zum Ende hin. Man muss halt erst laufen lernen bevor man rennen will. Trotzdem, so glaube ich, habe ich diese "primitiveren" Musiktitel so peppig arrangiert, dass sie trotzdem Spaß machen können.

Für 500 bis 1000 Euro bekommst du sicherlich ein ordentliches Keyboard. Ich weiß zwar nicht, was du unter einer "entsprechend guten Tastatur" verstehst, aber die sind in dieser Preisklasse im Allgemeinen in Ordnung. Für richtig gute Tasten muss man dann schon wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Aber ich denke, den Unterschied wird ein Anfänger kaum bemerken, geschweige denn nutzen können.

76 Tasten sind, wenn man gerne Klavierstücke spielt, bestimmt kein Fehler. Nur ist die Auswahl recht bescheiden. Mir fallen da in dieser Preisklasse nur die Modelle Casio WK-3800 oder WK-8000, und von Yamaha die Modelle DGX-520 bzw. DGX-620 ein.

Grüße

Bernd