Keyboard lernen - Häufig gemachte Fehler - Auf die Tasten schauen 
von Bernd G S. - Freitag, 15 Dezember 2006, 09:56
Heute möchte ich eine kleine Reihe von Beiträgen starten, die für alle die Keyboard spielen lernen interessant sein dürfte. Im Besonderen aber für all diejenigen, die im Selbststudium Keyboard lernen. In dieser Reihe berichte ich von meinen Erfahrungen mit Keyboardschülern und deren häufigsten typische Fehler beim Keyboard lernen. Ich hoffe damit vielen zu helfen, genau diese Fehler nicht zu machen, bzw. sich solche Fehler ganz schnell wieder abzugewöhnen.

1. Beim Keyboard spielen auf die Tasten schauen

Dieser Fehler tritt meist schon sehr früh auf, wenn jemand mit dem Keyboard lernen beginnt. Eigentlich ein sehr verständlicher Fehler. Natürlich ist jeder Keyboardschüler unsicher, ob das was seine Finger da anstellen auch richtig ist. Trotzdem ist es ein fataler Fehler fürs Keyboard lernen.

Stelle man sich einmal vor, man würde beim Zeitung vorlesen versuchen seinen Mund in einem Spiegel zu beobachten - das kann nicht gut gehen! Genauso wenig funktioniert es, sich beim Keyboard spielen auf die Finger zu schauen. Die Augen gehören auf das Notenblatt (um die Krankenkassen zu entlasten reicht auch ein Blick darauf)! Wie sonst soll man erfahren, was eigentlich zu spielen ist? Fehler zu erkennen liegt im Zuständigkeitsbereich der Ohren.

Eigentlich sollten aber, je weiter man sich zu einem neuen Lied vorarbeitet, immer weniger Fehler vorkommen. Wenn nicht, hat man seine Vorübungen nicht ausreichend gemacht. Zu schnell mit beiden Händen gespielt, Passagen der Melodielinie die Probleme bereiten nicht ausgearbeitet, die Übungen insgesamt in zu schnellem Tempo gespielt, oder neue Akkorde nicht ausreichend eingeübt. Fehlerpotentiale gibt es beim Keyboard lernen genügend. Fehler müssen aber immer einzeln beseitigt werden. Nur wenn man sich die betreffenden Stellen einzeln und Schritt für Schritt vorknöpft, können die darin gemachten Fehler beseitig werden.

Am häufigsten beobachte ich, dass Keyboardschüler nachschauen, ob sie die Akkorde richtig greifen. Dies ist eigentlich ein Paradox. Wer nachschauen muss, ob er etwas, was er eigentlich bereits gelernt haben müsste richtig ist, gesteht damit doch in Wirklichkeit ein, dass er nicht sicher ist, ob er es tatsächlich richtig gelernt hat. Wer seine Akkorde wirklich geübt hat beherrscht sie auch. Wenn nicht, hat er sie eben nicht ausreichend geübt. So einfach ist das. Da hilft alles Nachschauen nichts.

Das eigentliche Problem beim "auf die Tasten schauen" ist, dass es zur Gewohnheit wird. Wer dieses Problem nicht beseitigt, wird mit der Zeit gar nicht mehr Keyboard spielen können, ohne dabei auf die Tasten zu schauen. Ich greife deshalb bei meinen Keyboardschülern zu einem recht simplen, aber sehr effektiven Mittel. Ich lege ihnen einfach ein Geschirrtuch oder eine Stoffwindel über die Hände. Dann ist nix mehr mit schauen. In den meisten Fällen stellt sich heraus, dass das Nachschauen völlig überflüssig war, und die Schüler ihre Lieder wirklich beherrschen. Wenn nicht, ist durch das "blind spielen" auch ganz schnell lokalisiert woran es mangelt, und kann dann gezielt nachgearbeitet werden.

Das "auf die Tasten schauen" ist also in den meisten Fällen nichts anderes als eine Marotte, die aber äußerst schädlich fürs Keyboard lernen ist. Sie nimmt den Fluss aus dem Keyboardspiel und vernichtet so den Gesamterfolg.

... Reihe wird fortgesetzt

Diskussion und Fragen erwünscht ! ! !





Re: Keyboard lernen - Häufig gemachte Fehler - Auf die Tasten schauen 
von Veronika K. - Freitag, 15 Dezember 2006, 13:08

Hallo Bernd,

ich habe soeben deinen Beitrag gelesen und ich glaube, ich habe meinen Fehler für das Lied "An der schönen blauen Donau" gefunden.

Da es bei diesem Lied große Fingerabstände gibt, habe ich doch noch mit auf die Tasten gesehen. Ich habe mir sogar einen kleinen Papierschnipsel auf die hohe a-Taste gelegt. Das ist für mich noch eine kleine Unterteilung um diesen Ton schnell zu finden. Ich denke, ich muß eben z.B. diesen Ton oder auch das hohe "c"  ohne auf diese Tasten zu blicken finden.

Ich versuche es.

Danke erst mal für diesen Hinweis.

Veronika 

Re: Keyboard lernen - Häufig gemachte Fehler - Auf die Tasten schauen 
von Bernd G S. - Freitag, 15 Dezember 2006, 16:06
Hallo Veronika!

Das Lied "An der schönen blauen Donau" in Lektion 14 ist natürlich auch extrem. Mit der Hand über eine ganze Oktave zu springen ist wirklich ganz schön schwer. Aber schwere Dinge benötigen halt mehr Übung als einfache. Die Idee mit dem Papierschnipsel auf der Taste finde ich gar nicht schlecht. Nur musst Du dann den richtigen Zeitpunkt wählen dieses Hilfsmittel wieder zu beseitigen, damit es nicht zur Gewohnheit wird. Sonst würde es ohne dieses Hilfsmittel auch wieder nicht gehen. Die Psycholgie spielt uns manchmal seltsame Streiche.

Viel Erfolg!